Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ausstellung „Weltbürgerschaft angehen [lassen]“

12. Januar - 17. März

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
als Du geboren wurdest –
bist Du da auf den Staat gekommen?
Oder auf den Markt?
Oder auf eine digitale Plattform?

Nein, Du bist auf die Welt gekommen!
Aber bist Du schon Weltbürger*in?

Das wäre für unsere Welt sehr wichtig!

Die Ausstellung zeigt Dir, wie das gehen könnte,
was zu bedenken ist und wo die Schwierigkeiten liegen.

Programm:

DO 12.01.2023 | 13 Uhr | Vernissage

– Begrüßung und Eröffnung Dr.in Sabine Weisz, Rektorin PPH Burgenland
– Stücke gegen die Verstaatlichung der Welt, gestaltet von Dr. Johann Göttel, Studienleiter Europahaus Burgenland und dem Ensemble Anonymus mit Orsolya Sárosi und Gábor Rajnai

MI 15.03.2023 | 16 Uhr | Vortrag und Gespräch – Nachhaltige Entwicklungsziele und Weltbürgerschaft

Gibt es eine kosmopolitische Gerechtigkeit?
Verhilft uns die Weltbürgerschaft zu globaler Gerechtigkeit?
mit Univ.-Doz. Dr. Georg Cavallar, Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft der Universität Wien

Diese neue Ausstellung des Europahauses Burgenland ist auf Anfrage für den Einsatz bei Ihnen ab Ende März 2023 verfügbar.
Zeichnungen: Klaus Pitter
Textauswahl: Hans Göttel
Textile Gestaltung: Veronika Stegbauer
Digitale Gestaltung: Helga Kuzmits
zur Fotogalerie  der Ausstellung gezeigt an der LFS in Güssing im Herbst 2022

Details

Beginn:
12. Januar
Ende:
17. März

Veranstaltungsort

PPH Burgenland
Thomas-Alva-Edison-Straße 1
Eisenstadt, Burgenland 7000 Österreich
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Europahaus Burgenland
Private Pädagogische Hochschule Burgenland